"Was macht ein Logopäde eigentlich genau?"

Wir als LogopädInnen untersuchen und behandeln Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, die auf unterschiedlichste Art und Weise verursacht sein können. LogopädInnen suchen Wege, vorhandene Probleme auszugleichen und so eine Verbesserung zu erreichen. Das Ziel einer Behandlung ist die Herstellung eines Gleichgewichtes für den Alltag. Die Behandlungsfelder und Therapien eines Logopäden unterscheiden sich bei Kindern und Erwachsenen. Bei erwachsenen Patienten geht es oft um eine Rehabilitation. Bei Kindern sorgen wir hauptsächlich dafür, vorhandene Defizite aufzuholen und dem Altersstand anzupassen.

Wenn Sie zu uns in die Praxis kommen, haben Sie im Regelfall eine Überweisung eines Arztes bekommen. Vor Beginn einer Therapie stellen wir erst einmal fest, welche Symptome vorhanden sind. Hierbei werden z.B. Aussprache, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache oder Stimm-, Atem- und Schluckfunktionen untersucht.


Nach oben